Skip to content

Georg Mosbacher, 2007 Riesling Spätlese trocken, Deidesheimer Leinhöhle

20. April 2011

Mosbacher 2007 Leinhöhle

Die Deidesheimer Leinhöhle ist eine meiner Lieblingslagen. Sie ist so ausgeprägt wiedererkennbar, wie man es selten schmeckt. Zugegeben, es sind nie Weine mit viel Eleganz, die aus ihr kommen, aber es sind immer üppige und an Aroma reiche und reife Weine, die das „Prädikat“ Deidesheimer Leinhöhle auf dem Etikett tragen dürfen. Faszinierend. Bei diesem Vertreter seiner Gattung riecht man schöne Limette, viel Pampelmuse, Zitronat, etwas Aprikose und ein bisschen Lakritze. Im Mund ist er leicht herb, cremig und weich, und wie man es von der Leinhöhle kennt mit Noten von Heu, Hefe und mit viel Schmelz. Nach ein paar Minuten im Glas riecht er immer klassischer, typischer und „weiniger“. Fast schon etwas altbacken. Ein rustikaler Wein, der aber auch genau so sein will. Ich mag die Leinhöhle – Die Weine aus ihr pfeifen auf eleganten Firlefanz und schmecken einfach nach Mehr. Macht Spaß. Basta!

Advertisements

From → Wein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: